Wandern im Mostviertel

NATUR | 4. MAI 2017

Mit der Birnbaumblüte beginnt die vielleicht schönste Zeit für eine Wanderung durch das Mostviertel. Das ganze Land entlang der Moststraße erstrahlt in blühender Pracht, tausende Bäume begrüßen den Frühling, ein Anblick den man nicht so schnell vergisst. Aber nicht nur die Landschaft weiß zu begeistern, gemütliche Heurige und urige Wirtshäuser laden zum Verweilen ein, während man den herrlich reschen Birnensaft verkostet.

Da der Most ja auch einen ausgezeichneten Ruf als perfekter Durstlöscher geniest, kann es nicht schaden, wenn man sich vor der Einkehr ein bisschen Bewegung gönnt. Mit unseren Wandertipps erfährt man das Kernland des Mostviertels mit ganzem Körper und Seele. Die herrliche Blütenpracht verzaubert die jahrhundertealte Kulturlandschaft. Wer nicht zu Fuß unterwegs sein möchte, findet auch eine anspruchsvolle Radtour mit vielen Zwischenstopps bei Heurigen und Sehenswürdigkeiten vor.

Mostobstwanderweg Seitenstetten – Informativ

Der Lehrpfad führt vom Stift Seitenstetten aus entlang gemütlicher Wege auf die Blümelsberger Höhe und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Für den 7,6 Kilometer langen Rundweg sollte man gut 2,5 Stunden einplanen. Als Belohnung für den sanften Anstieg wandert man inmitten von hunderten Mostobstbäumen, Info-Tafeln klären über die unterschiedlichen Sorten auf, ein vor allem während der Birnenblüte im Frühling wahrhaft unvergessliches Farbenspiel. Mehrere Schaukästen informieren den Wanderer außerdem über die Geschichte und Kultur des Mostviertels.

Am Klosterberg 1, 3353 Seitenstetten
 

Karl-Lammerhuber-Blick-Weg – Wiesen und Wälder

Der gemütliche Rundwanderweg ohne gröbere Schwierigkeiten, lädt dazu ein richtig abzuschalten und sich ganz der Betrachtung der einmaligen Natur zu widmen. Nur leicht ansteigend, ist der 7 Kilometer lange Weg für alle Altersklassen geeignet. Entlang von Wiesen und Wäldern führt die Strecke im Einklang mit der Natur durch eine jahrhundertalte Kulturlandschaft, eine besonders beeindruckende Sicht auf die zahlreichen Obstbäume und alten Vierkanthöfe des Mostviertels findet der Wanderer beim Lammerhuber- Blick vor.

Biberbach
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Wanderweg Voralpenblick – Aussichtswarte

Der 11,5 Kilometer lange Rundwanderweg führt mitten ins Herz des Mostviertels. Abgesehen von der Länge und den zu bewältigenden 400 Höhenmetern im Aufstieg, bietet die Tour keine Schwierigkeiten und kann zu jeder Jahreszeit begangen werden, besonders lohnenswert ist die Tour jedoch während der Mostbirnblüte. Sprichwörtlicher Höhepunkt ist die Aussichtswarte Voralpenblick am Buchenberg, mit traumhafter Sicht auf die Moststraße und - zumindest im Frühjahr - das beeindruckende Blütenmeer rundum. Mehrere Einkehrmöglichkeiten bei Gaststätten und Heurigen, laden immer wieder zum pausieren und genießen ein.

3355 Ertl
 

Mostbaron Radtour – Mit dem Fahrrad

Wer diese Rundtour bewältigt hat, darf sich zu Recht als Kenner des Mostviertels bezeichnen. Die durchaus anspruchsvolle Strecke führt auf 67 Kilometern von Ardagger über Euratsfeld nach Maria-Öhling und zurück zum Ausgangspunkt, alles Orte die in besondere Beziehung zu den namensgebenden Mostbaronen stehen. Durch sanft-hügelige Landschaft fährt man auf wenig befahrenen Wegen entlang der prägenden Birnenbäume, vor allem zur Zeit der Blüte ein farbenprächtiges Spektakel. Herrliche Ausblicke auf die Donau und die nahen Berge im Süden, dazu zahlreiche gemütliche Einkehrmöglichkeiten, winken als Belohnung für die Strapazen der lohnenden Tagestour.

3300 Ardagger
 

Weitere Tipps

Was sind eure Freizeit-Tips für das Mostviertel?