Österreichs schönste Naturjuwele

SIGHTSEEING | 13. September 2018

Nüchtern betrachtet ist Österreich eigentlich ein recht kleiner Flecken auf der Weltkarte, und doch sorgen unzählige traumhafte Plätze und ein wahrer Reichtum an Naturjuwelen für einen besonderen Ruf in der ganzen Welt. Alleine die Vielfalt an unterschiedlichen Landschaften, von den mächtigen Alpen über dichte Waldgebiete bis zur pannonischen Tiefebene rund um den Neusiedlersee, sorgt für immer neue Entdeckungen und Überraschungen, auch bei vermeintlichen Österreich-Kennern.

Gerade in der heutigen Zeit, wo jeder auf der Suche nach dem perfekten Foto-Motiv ist, sind diese Juwele begehrter den je. Doch als Orte der Ruhe und Entspannung, gilt es sorgsam mit ihnen umzugehen. Auch wenn viele Plätze in geschützten Zonen liegen, wie in den Nationalparks Österreichs, sollte man sich immer respektvoll der Natur nähern. Das Auge erfreut sich an der Pracht und Einmaligkeit, ganz im Bewusstsein der Dimensionen im Kontrast zur eigenen Vergänglichkeit.

Grüner See

Eines der kostbarsten Naturjuwele der Steiermark, wurde der Grüne See bei Tragöß zum „schönsten Platzl“ Österreichs gewählt. Kristallgrün schimmert das Wasser, in dem sich die umliegende Bergwelt widerspiegelt. Vor allem nach der Schneeschmelze ein atemberaubender Ort. Das eiskalte Wasser des Karstsees besitzt eine außerordentliche Sichtweite von bis zu 50 Metern. In den letzten Jahren wurde der See als Touristen-Attraktion immer beliebter, zum Schutz der einmaligen Natur gelten deswegen strenge Verbote zur Nutzung des Sees.

8612 Tragöß
 

Ötschergräben

In Sachen Gigantomanie kann der „Grand Canyon Österreichs“ nicht ganz mit dem US-amerikanischen Verwandten mithalten, in punkto Schönheit und Einzigartigkeit aber sehr wohl. Auf rund 6 km hat der Ötscherbach über die Jahrtausende eine beeindruckende Klamm erschaffen, das kristallklare Wasser glitzert in den Augen, während bis zu 90 m hohe Wasserfälle für brausende Erlebnisse sorgen. Ein gut ausgebauter Wanderweg führt vom Stausee Wienerbruck bis zur Jausenstation Ötscherhias. Wagemutige gönnen sich im Sommer eine kurze Abkühlung im eisigen Wasser.

3222 Annaberg
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Eisriesenwelt

Mit einer Länge von rund 42 Kilometern befindet sich die größte Eishöhle der Welt im Salzburger Tennengebirge. Auf über 1.600 Metern Höhe gelegen, ist der ein Kilometer lange Eingangsbereich, der bei einer Führung besichtigt wird, mit einer Eisschicht überzogen, deren bizarre Formationen für ein einzigartiges Naturerlebnis sorgen. Durch das eingesetzte Magnesiumlicht des Höhlenführers, kommen die gigantischen Dimensionen der Höhle und die eisigen Skulpturen perfekt zur Geltung. Festes Schuhwerk und warme Kleidung für die Höhle und ein wenig Kondition für den Weg zur und von der Seilbahn sind für die Besichtigung Voraussetzung.

Eishohlenstrasse 30, 5450 Werfen
 

Klafferkessel

Das Herzstück der Schladminger Tauern, ist der Klafferkessel eine einzigartige hochalpine Seenlandschaft. Mehr als dreissig Bergseen, in verschiedener Größe und Form, sind als Überbleibsel der Eiszeit über die Bergkette verteilt und sorgen für atemberaubende Ausblicke. Das Naturschutzgebiet in 2.300 m Höhe ist nur durch eine konditionell fordernde Bergtour erreichbar, aber um die ganze Schönheit der Seenplatte richtig genießen zu können, empfiehlt sich eine 2-Tagestour mit Übernachtung auf einer Hütte.

8970 Schladming
 

Weitere Tipps

Was sind deine schönsten Plätze Österreichs?