Mächtig viel Theater

UNTERHALTUNG | 06. März 2018

Wien ist eine Stadt des Theaters und der Bühnenkunst. Schon zu Kaisers Zeiten arbeiteten die ganz großen Schauspieler & Autoren, Komponisten und Musiker am Hof und außerhalb. Mit dem Beruf des Burgschauspielers oder des Hofcompositeurs war allerhöchstes Ansehen verbunden - und so ist es bis heute, auch wenn die Technik moderner geworden ist - oft gehört die Kaiserloge und der rote Samt vorm eisernen Bühnenvorhang noch heute zum obligatorischen Stil der großen Bühnen.

Heute stelle ich euch einige der außergewöhnlichen und traditionellen, zeitgenössischen und klassischen Bühnen Wiens vor - von Drama bis Komödie - von Griechenland über die Wiener Klassik bis zur Gegenwart - es ist mal wieder für jeden etwas dabei.

Restkarten sind übrigens oft nicht viel teurer als ein Kinobesuch.

Burgtheater

Wenn man von den Bühnen Wiens hört, kommt einen wie selbstverständlich das ehemals kaiserliche Hofburgtheater in den Sinn (heute nur noch Burgtheater). Der Titel Burgschauspieler kommt noch heute einem Adelstitel gleich. Das Theater entstand 1748 am Michaelerplatz. 1888 zog das Theater in das im Zuge des Baus der Wiener Ringstraße an seinen heutigen Standort. Und auch wenn das Theater 1945 vollständig ausbrannte, kann man im Nachbau noch ein wenig die kaiserliche Atmosphäre spüren. Der Wiederaufbau erfolgte ab 1949 zwar nach alten Plänen, es wurden jedoch zahlreiche technische Neuerungen eingebaut, wodurch eines der modernsten Theater seiner Zeit entstand, das 1955 wiedereröffnet wurde. Mit einem Zuschauerraum für 1340 Personen (1175 Sitzplätze) ist es bis heute eines der größten Schauspielhäuser Europas.

In der „Burg“ spielten die großen, im deutschen Sprachraum bekannten Namen - Heinz Rühmann, Klausjürgen Wussow, Christiane Hörbiger und noch viele mehr. Gegenwärtig gehört etwa Bestsellerautor Joachim Meyerhoff („Die Zweisamkeit der Einzelgänger“) zum Emsemble.

Universitätsring 2, 1010 Wien
 

Volkstheater

Dichter Ludwig Anzengruber gründete das Deutsche Volkstheater 1889 als Gegenstück zum Hofburgtheater. Damals wurde das Volkstheater hauptsächlich vom Bürgertum und dem Geldadel hoch frequentiert. Gespielt werden bis heute oft zeitgenössische Stücke, aber auch Shakespeare oder der Urfaust gehören zum Repertoire. Mit 832 Plätzen ist die Hauptbühne nach dem Burgtheater die zweitgrößte Sprechbühne Wiens. Der Zuschauerraum ist einer der letzten, der noch im Originalzustand erhalten geblieben ist.

Neustiftgasse 1, 1070 Wien
 

Theater in der Josefstadt

Die Josefstadt wurde 1788 als Wirtshaustheater gegründet und ist damit das älteste noch bespielte Theater Wiens. Mit dem Leopoldstadttheater und dem Theater an der Wien gehörte es zu den Vorstadttheatern, die als Gegengewicht zu den höfischen Theatern gegründet wurden. Die Geschichte der Bühne ist eng verbunden mit ganz großen Namen wie Ludwig van Beethoven und Richard Wagner, die hier dirigierten. Bühnenbilder werden bis heute in der hauseigenen Werkstadt gefertigt.

Die Liste des Emsembles liest sich wie das Who is Who des österreichischen Films: Die Hörbigers, Helmut Qualtinger, Vilma Degischer oder auch Marlene Dietrich standen schon in der Josefstadt auf der Bühne. Zum aktuellen Emsemble gehören Schauspieler wie Harald Serafin, Herbert Föttinger oder Sandra Cervic.

Josefstädter Straße 26, 1080 Wien
 

Rabenhoftheater

Das Rabenhoftheater ist die wohl außergewöhnlichste Bühne Wiens. Sie entstand im ehemaligen Arbeiterfestsaals des Gemeindebaus im 3. Bezirk. Dieser wurde zunächst in ein Kino umgewandelt und dient seit 1990 als Theater. Zuletzt bemühte man sich, die Anlage im Stil der 1920er Jahre zu rekonstruieren.

Heute versteht man sich als Mischung aus jungem, kritischen Theater und Kabarett, in dem die ganz großen ihrer Zunft auftreten - etwa Robert Palfrader, Stermann & Grissemann, maschek oder die Science Busters. Zudem findet hier jährlich der Protestsongcontest mit Liedern statt, die sich mit (gesellschafts)politischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Ausländerfeindlichkeit oder Tierschutz beschäftigen.

Rabengasse 3, 1030 Wien
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel