Best of Linz

SIGHTSEEING | 13. APRIL 2017

Das Image als graue Stadt hat Linz schon lange abgelegt. Die Stadt an der Donau präsentiert sich heute lebendig und offen, ein ideales Ziel für alle die Lust auf einen kurzen City-Trip haben. Spätestens mit dem Titel als Europas Kulturhauptstadt 2009 setzte man ein Zeichen für Kunst und Modernität, mit der Ars Electronica und dem dazugehörigem “Museum der Zukunft“ präsentiert man sich außerdem als führend in der Schnittstelle zwischen (digitaler) Technologie, Kunst und Design.

Ein alter Klassiker für alle Ausflügler ist der Pöstlingberg, bequem mit der Bahn erreichbar, wartet hier ein toller Ausblick auf Oberösterreichs Landeshauptstadt. Auch kulinarisch braucht sich Linz nicht zu verstecken, egal ob uriges Gasthaus oder exklusives Haubenlokal, hier kommt jeder auf seine Kosten. Zum Abschluss, nachdem man ins Linzer Nachtleben abgetaucht ist, fehlt nur noch ein Besuch beim kultigen Leberkaspepi.

Ars Electronica Center

Das Linzer „Museum der Zukunft“ hat sich ganz den digitalen und innovativen Technologien verschrieben. Bekannt als Zentrum des Ars Electronica-Festivals, ist das Museum nicht nur während des jährlichen Events einen Besuch wert. Schon von außen präsentiert sich das Gebäude markant, die Ausstellungen über Informations- und Kommunikationswelten von Morgen, sind nicht minder spannend.

Zahlreiche interaktive Stationen machen zukunftsweisende Technologien begreifbar, egal ob man in Virtuelle Welten abtaucht, einen Roboter steuert oder der gewaltigen Dimension von Datenströmen visuell gegenübersteht.

Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz
 

Leberkaspepi

Der Leberkaspepi ist eine echte Linzer Institution. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt - immerhin gab es schon einmal in London eine Filiale - befindet sich das Stammhaus in der Linzer Rathausgasse. Dank großzügiger Öffnungszeiten auch für Nachtschwärmer unverzichtbar, gibt es hier eine riesige Auswahl an Leberkäse-Varianten, vom klassischen über Chili bis hin zu Spinat-Knoblauch.

Dick geschnitten, haben die handlichen Brocken schon äußerlich wenig mit ihren Verwandten aus dem Supermarkt gemein. Wer auf oberösterreichische Tradition setzt, lässt sich die Scheibe in einem Mohnflesserl servieren.

Rathausgasse 3, 4020 Linz
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Pöstlingbergbahn

Seit die traditionelle Bergbahn 2009 mit dem Linzer Straßenbahnnetz verknüpft wurde, kann man zwar direkt vom Hauptplatz aus auf den Pöstlingberg fahren, die alte Talstation hat sich aber zumindest ihren nostalgischen Charme bewahrt. Schon kurz nach ihrer Eröffnung im Jahr 1897 konnte sich die Bahn zu einem Fixpunkt für Ausflügler entwickeln. Als eine der steilsten Adhäsionsbahnen der Welt, legt die Bahn knapp 250 Höhenmeter zurück.

Neben neuen Waggons sind auch heute noch umgebaute Altfahrzeuge im Betrieb. Damals wie heute erwarten einem am Pöstlingberg eine Aussichtsplattform und die berühmte Wallfahrtskirche, während die alte Talstation jetzt ein kleines Museum zur Geschichte der Bahn beherbergt.

Landgutstraße, 4040 Linz
 

Restaurant & Einkehr Verdi

Mit seinen zwei Hauben ist das Verdi wohl das führend Gourmetrestaurant in Oberösterreich. Zur Auswahl stehen jeweils zwei Menüs (Gourmet und Selektion), Hauptdarsteller sind frische und saisonale Zutaten höchster Qualität, wobei man auf die Regionalität nicht vergisst. Egal ob Blunznschlupfer mit Chorizosafterl oder Cannelloni vom Saibling mit Weizengras und Passionsfrucht, die Gericht überzeugen mit intensivem und klaren Geschmack.

Mit der „Einkehr“ gibt es auch noch eine legere Schwester zum Luxuslokal. Ohne Abzüge bei Geschmack und Qualität, findet sich hier eine gute Alternative für alle, die ihre Geldbörse zumindest ein wenig schonen wollen.

Pachmayrstraße 137, 4040 Linz
 

Weitere Tipps

Was sind deine liebsten Aktivitäten in Linz?