Film und Kultur in Graz

UNTERHALTUNG | 23. MÄRZ 2017

Vom 28. März bis zum 2. April findet wieder die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, in Graz statt. Eine knappe Woche lang liegt die heimliche Kulturhauptstadt des Landes dann in der Steiermark. Neben der umfangreichen Filmschau, finden sich auch im Rahmenprogramm zahlreiche Highlights. Egal ob Diskussionsrunden, Ausstellungen oder Club-Abende, Kulturfreunde kommen während der Diagonale voll auf ihre Kosten.

Aber auch abseits der Diagonale bietet Graz zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten. Das Grazer Kunsthaus ist nicht nur eine der ersten Adressen des Landes, wenn es um zeitgenössische Kunst geht, dass Gebäude selbst hat sich als architektonisches Wahrzeichen etabliert. Auch das Forum Stadtpark und der Dom im Berg sind spannende Adressen für den Bereich zwischen Unterhaltung und Hochkultur. Wer bei diesem dichten Programm auch einmal durchschnaufen muss, findet eine große Auswahl an entspannten Bar- und Cafe-Betrieben in der City.

Diagonale 2017 – Festival des heimischen Films

Zum zwanzigsten Mal findet heuer die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, in Graz statt. Eine knappe Woche lang wird Graz somit zur Filmhauptstadt Österreichs und bietet einen einzigartigen Überblick über aktuelle heimische Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Das heurige Spezial-Programm liefert außerdem einen spannenden Einblick in die Verbindungen des österreichischen Films mit Popkultur. Neben den vier Festival-Kinos, macht sich die Diagonale noch an einer ganzen Reihe anderer Orte bemerkbar. Das umfangreiche Rahmenprogramm steckt von Diskussionsreihen über Ausstellungen bis hin zu Partys die Vielfalt des kulturellen Lebens in der steirischen Landeshauptstadt ab.

Lendkai 1, 8020 Graz

Schubertkino – Kino mitten in der Stadt

Mitten in der Grazer Altstadt gelegen, bietet das Schubert Kino-Vergnügen in drei modernen Sälen mit gesamt rund 420 Plätzen an. Gerade für Familien ist das Kino interessant, da sich eigentlich immer Kinderfilme im Programm finden lassen. Im Sommer lockt außerdem ein kleines Open-Air-Kino im Innenhof. Statt dem üblichen Kino-Buffet verfügt das Schubert über ein eigenes Càfe, dass vor allem auch dank seines Gastgartens in perfekter Innenstadt-Lage, abseits eines Kinobesuchs interessant ist. An einem schönen Sommertag sitzt hier „halb Graz“ um bei einem steirischen Spitzenwein ein wenig „Leute zu schauen“.

Mehlplatz 2, 8010 Graz
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Kunsthaus Graz – Moderne Kunst

Als neues architektonisches Wahrzeichen von Graz, nach den Plänen des berühmten britischen Architekten Peter Cook erbaut, beherbergt das Kunsthaus Ausstellungen, die sich der nationalen und internationalen Kunst seit 1960 widmen. Zeitgenössische Künstler von Ai Weiwei über Martin Kippenberger bis zu Maria Lassnig wurden hier schon präsentiert. Ein besonderer Blickfang ist die BIX-Medienfassade, eine „außerirdisch“ anmutende Membran, die dem Kunsthaus sein Äußeres gibt und es mittels Lichtinstallation selbst zum Medium macht.

Lendkai 2, 8020 Graz

Frankowitsch – Die besten Brötchen

Beim Frankowitsch handelt es sich um eine echte Grazer Institution. Zentral in der Altstadt gelegen, handelt es sich um einen Delikatessenhandel mit Brötchenbar. Und die belegten Brötchen haben es in sich. Angefangen mit dem weichen und schmackhaften Sandwich-Brot, über die große Auswahl, bis hin zur Qualität. Hier kriegt man klassische Ware ohne modischen Firlefanz, egal ob das Brötchen mit Thunfisch, Roastbeef oder Serbischen Aufstrich beleget ist. Die Brötchen kann man entweder mitnehmen oder gleich vor Ort im Lokal oder dem Gastgarten bei einem Glas Wein verspeisen, wobei man sich lage- und traditionsbedingt unter die Grazer Schickeria mischen darf.

Stempfergasse 2, 8010 Graz

Weitere Tipps