Skistars und ihre Hausberge

Wie heißt es so schön? „Sechs Österreicher unter den ersten fünf.“ Jeden Winter darf sich Österreich an den Erfolgen seiner Ski-Stars erfreuen, Hermann Maier und Marcel Hirscher sind schon längst Legenden und Volkshelden. Dabei haben sie alle einmal klein angefangen, gelernt wurde das Handwerk auf ihren Hausbergen. Egal ob es sich um ein kleines aber feines Skigebiet handelt, oder um ein mächtiges Ressort, dass dank Skischaukel mehrere Orte verbindet.

Auf eigenen Pisten kann man heute in die Fußstapfen der Stars treten, sei es die Marlies Schild-Strecke am Hochkönig oder die Hirscher-Rennstrecke - Zeitmessung inklusive - am Annaberg. Die Stars sind natürlich auch eine perfekte Werbung für unsere Skigebiete. Nicht umsonst siedeln sich auch die erfolgreichen US-Ladys rund um Lindsey Vonn und Mikaela Shiffrin jeden Winter in Tirol an.

Hermann Maier – Der Superstar aus Flachau

Wer kennt ihn nicht? Hermann Maier ist wohl die österreichische Ski-Legende schlechthin, zahlreiche Weltcup-Siege und zwei Olympiatitel nach spektakulärem Sturz 1998 in Nagano machten ihn weltberühmt. Und angefangen hat alles im salzburgischen Flachau. Hier erblickte Maier das Licht der Welt und wurde bei beim Vorlauf für ein Weltcup-Rennen entdeckt. Kein Wunder, dass es sogar eine eigene „Hermann Maier Weltcupstrecke gibt, eine abwechslungsreiche Piste mit einem genialen Carving-Teilstück. Mitten im Herz von Ski amade gelegen, bietet Flachau schier endloses Pistenvergnügen für jeden Geschmack. Die drei Talstationen sind der ideale Einstiegspunkt um die abwechslungsreichen Pisten kennenzulernen.

Hauptstraße 159, 5542 Flachau

Marcel Hirscher, der Rekordmann aus Annaberg

Fünfmal in Folge hat sich der Salzburger Marcel Hirscher schon den Gesamtweltcup gesichert, womöglich ein Rekord für die Ewigkeit. Geboren in Annaberg im Lammertal, hatte Hirscher schon von klein auf ein feines Skigebiet mit topmodernen Pisten vor der Haustür. Eingebunden in die Ski-Region Dachstein-West stehen dem Gast sechs weitere Regionen mit insgesamt 150 Kilometern Pistenvergnügen offen. Auf der ausgeschilderten Skirunde „Panoronda“ kriegt man auf 44 Kilometern Länge einen genialen Überblick über das gesamte Skigebiet. Wer zwischendurch mal aussteigen muss, kann in den Talorten mit dem gratis Ski-Bus zum Ausgangspunkt zurückfahren. Ein besonderes Highlight für alle künftigen Weltcup-Stars stellt die Marcel Hirscher-Rennstrecke dar, hier kann jeder seine Riesentorlauf-Fähigkeiten unter Beweis stellen, Geschwindigkeitsmessung inklusive.

5524 Annaberg-Lungötz

Marlies Schild – Die Slalom-Queen vom Hochkönig

Während die österreichische Slalom-Königin Marlies Schild ihre aktive Karriere mittlerweile beendet hat, geht ihre Schwester Bernadette weiterhin auf Punktejagd. Das Skifahren haben die beiden Schwestern schon in jungen Jahren auf ihrem Hausberg in Salzburg gelernt, dem mächtigen Hochkönig. Die Ausgangspunkte Maria Alm, Dienten und Mühlbach sind dank Skischaukel miteinander verbunden, 120 Pistenkilometer warten somit auf den Gast. Ein Höhepunkt ist sicherlich die innovative Königstour, mit 32 Kilometern eine der längsten und schönsten Skirunden der Alpen. Mit der Marlies-Schild-Rennstrecke auf der Bürglalm, steht auch eine herausfordernde Abfahrt, die ihrem Namen alle Ehre macht, bereit.

5652 Dienten

US-Damen auf Besuch in Obergurgl-Hochgurgl

Die erfolgreichen Ladys des US-Skiteams rund um Superstar Lindsey Vonn und Aufsteigerin Mikaela Schiffrin setzten seit Jahren auf die Region Obergurgl-Hochgurgl im Ötztal als Homebase für die Weltcup-Saison in Europa. Kein Wunder, sind hier die Schnee-Bedingungen für ein erfolgreiches Training doch perfekt. Die beiden Orte sind dank Skischaukel verbunden, 24 Liftanlagen und 110 Pistenkilometer sorgen für genügend Abwechslung. Ein Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes ist die Abfahrt vom Wurmkogl, einem mächtigen 3000er mit futuristischer Panoramabar an der Spitze. Ein Snow-Park und die Funslope sorgen zusätzliche für actiongeladene Momente im Urlaub.

6454 Obergurgl