Erdbeerzeit in Wien

ESSEN & TRINKEN | 30. MAI 2017

Frische Erdbeeren bedeuten für mich schon seit meiner Kindheit, dass es endlich Sommer ist - im Garten Erdbeeren essen, frisch vom Strauch - mehr Sommer geht doch gar nicht. Seit einigen Wochen locken auch die Obstbauern in Österreich mit ihren Erdbeerständen - das weckt bei mir immer direkt Lust auf einen schönen, frischen Erdbeerkuchen.

In dieser Woche habe ich mich auf eine schwierige Suche gemacht - denn die Erdbeerernte im Jahr 2017 ist in unseren Breiten aufgrund des späten Frosts nicht wirklich üppig. Das macht sich auch im Angebot der Bäckereien bemerkbar. Ich habe sie dennoch gefunden - die coolsten und kreativsten Kreationen rund um die rote Frucht.

Bäckerei Der Mann – verwöhnt 77 Filialen überall in Wien

Die Bäckerei mit dem klangvollen Namen findet man überall in Wien - doch verwöhnen kann der Mann, der die Erdbeerstangerl (um 2,90€ das Stück) kreiiert hat wirklich. Drei Erdbeeren ragen wie Berge aus einer Schokoglasur hinaus. Doch unter der Glasur befinden sich weit mehr als nur die Erdbeeren. Als Erstes kommt eine Schicht Buttercreme, darunter eine Schicht Marzipan. Das hört sich nicht nur wahnsinnig lecker an, das ist es auch.

ua. Bognergasse 3, 1010 Wien
 

Konditorei Aida – 28 Filialen in Wien und Niederösterreich

Die Erdbeere ist wohl die Lieblingsfrucht des Erfinders der Konditorei Aida, denn vielen Wien-Urlaubern bleibt nach einem Besuch neben den hervorragenden Tortenkreationen wohl das Aida als das wohl rosaste unter den Wiener Kaffeehäusern in Erinnerung. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass es hier die wohl außergewöhnlichste Erdbeerkreation gibt. Die Erdbeerblüte wird in einer mit Schokolade überzogenen Waffel serviert. Darin ist eine Obers- und eine Erdbeer-Obers-Creme mit frischen Erdbeeren sowie gleich mehreren Schokopralinen - absolut himmlisch!

ua. Währinger Straße 2-4, 1090 Wien
 

Cafe Konditorei Süßes Währing

Weniger erdbeerig dafür umso interessanter ist die Kombination, die es bei einer kleinen Konditorei auf der Währinger Straße gibt, die auf den klangvollen Namen "Süßes Währing" hört. Die erdbeerige Note bildet der Geleeguss auf dem Erdbeer-Rosenblüten-Dreieck. Darunter wechselt sich ein Schokoteig mit einer Obers-Schicht ab. Doch diese Obers-Schicht hat es geschmacklich in sich, denn sie wurde mit getrockneten Rosenblüten angerührt, die die Kreation von einer gewöhnlichen Erdbeertorte abheben und ihr einen außergewöhnlichen Touch geben.

Währinger Straße 91, 1180 Wien - geöffnet
Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 7-13 Uhr
 

Kurkonditorei Oberlaa – 9 Filialen in Wien und Niederösterreich

Der Klassiker unter den Wiener Konditoreien ist sicherlich das Oberlaa, das 1974 anlässlich der Wiener Internationalen Gartenschau gegründet wurde und inzwischen zum Café Dommayer gehört. In Sachen Erdbeer-Kreationen bin ich hier gleich zweifach fündig geworden. Für die Traditionalisten gibt es die Erdbeer-Souffle-Torte.

Zwischen dem Mürbeteig-Boden und den Erdbeeren wird hier ein leichtes Gries-Souffle hinzugefügt, was der Torte einen außergewöhnlichen Geschmack verleiht. Für die etwas figurbewussteren gibt es die leichten Erdbeer-Jogurt-Törtchen mit einer feinen Erdbeer-Jogurt-Creme auf einer dünnen Schicht Bisquit-Boden mit einer Erdbeere on Top.

Johann-Staud-Straße 10, 1160 Wien
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel