Die urigsten Skihütten Österreichs

ESSEN & TRINKEN | 11. Januar 2018

Der Einkehrschwung ist essentieller Bestandteil eines gelungenen Skiurlaubs. Wer brav seine Kilometer auf gut präparierten Pisten abspult, darf sich zwischendurch auch einmal kräftig stärken. Viel zu oft heißt es dann Massenabfertigung, Fritteusen-Kost oder stickige Kantinen, dass es auch ganz anders geht, beweisen unsere vorgestellten Hütten. Hier herrscht noch eine traditionelle Atmosphäre, die Küche versteht ihr Handwerk und die Aussicht lädt zum Verweilen ein.

Statt neumoderner Bauklötze vereinigt sich alte Bausubstanz mit modernem Komfort, Kachelofen sorgen für wohlige Wärme, während die Küche auf regionale und saisonale Zutaten setzt. Natürlich braucht so eine Hütte auch eine lässige Sonnenterrasse, auf der man die winterliche Bergwelt so richtig genießen kann. Bei einigen unserer Tipps verwandelt sich die Terrasse am späteren Nachmittag zu einem Après Ski-Treff, aber auch hier schlägt Authentizität Plastik.

Rübezahl-Alm

Egal ob im Sommer für Wanderer und Mountainbiker oder im Winter für Skifahrer und Schneeschuh-Geher, eine Einkehr auf der Rübezahl-Alm ist immer lohnenswert. In der Ferienregion „Wilder Kaiser“ gelegen, blickt die Alm auf eine traditionsreiche Geschichte bis ins Jahr 1778 zurück. Im Sommer sitzt man auf der Terrasse in einer wahren Blütenpracht, die Stube selbst verspricht schon beim Eintritt durch die alte Rauchkuchl urige Gemütlichkeit, während der knisternde Kamin im Winter für wohlige Wärme sorgt. Serviert wird herzhafte Hausmannskost statt Fritteusen-Futter. Gröstl, Kasspätzle und Ente werden für den Gast frisch zubereitet.

Faistenbichl 42, 6352 Ellmau
 

Dikt'n Alm

Von der mit reichlich Holz ausgestatteten Stube über die Panoramaterrasse bis hin zum Kachelofen, bietet die Dikt'n Alm alles, was man sich von einer gemütlichen (Ski-)Hütte erhofft. Auf 1.816 m Höhe mitten im Skigebiet Obertauern gelegen, ist die Hütte ideal für einen Einkehrschwung. Der familiäre Betrieb setzt bei den Speisen auf Zutaten aus eigener Produktion. Egal ob Speck, Rindfleisch vom Tauernochsen (Burger, Tafelspitz,...) oder selbstgebrannter Schnaps, alles weis zu überzeugen, sowohl im Selbstbedienungs-Restaurant als auch in der gemütlichen Bauernstube.

Seekarstraße 31, 5562 Obertauern
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Bründlstadl

Perfekt an der Piste mitten im Hochkönig-Gebiet gelegen, ist das Bründlstadl eine Skihütte wie sie im Buche steht, von der gemütlichen Sonnenterrasse mit herrlichem Ausblick bis zur urigen und unverfälschten Stube. Alte Skier und bäuerliche Gegenstände sorgen für eine traditionelle Atmosphäre, während der offene Kamin kräftig Wärme spendet. Kas- und Jaganocken werden stilecht in der Pfanne serviert, und für die saftigen Ripperln braucht man ordentlich Platz im Magen.

Bründl 11, 5652 Dienten am Hochkönig
 

Angerer Alm

Auf 1.300 m Höhe gelegen, ist die Angerer Alm die älteste Alm am Kitzbüheler Horn. Mit ihrer traumhaften Bergkulisse bietet sie einen beliebten Stützpunkt für Wanderer, während im Winter das Skigebiet der St. Johanner Bergbahnen direkt vor der Tür liegt. Natürlich gewachsen, wird die Vergangenheit als Bergbauernhof (mit uriger Stube und Kachelofen) behutsam mit modernem Komfort kombiniert und bietet eine wohlige Atmosphäre. Neben Tiroler Spezialitäten (Schlipfkrapfen, Festtagssuppe...), wird abends mehrgängige Gourmet-Küche serviert, die auf regionale und saisonale Zutaten setzt. Dazu kommt einer der besten Weinkeller der gesamten Alpenregion.

Berglehen 53, 6380 St. Johann in Tirol
 

Weitere Tipps

Kennst du auch urig gute Skihütten?