Die schönsten Wasserfälle Österreichs

NATURE | 27. September 2018

Jung oder Alt, der Faszination von Wasserfällen kann sich niemand entziehen. Rauschendes Wasser, dass mit einer Urgewalt raue Felsen herabstürzt, ist eines der großen Naturschauspiele unseres Planeten. Neben den spektakulären Ansichten, bieten sich Wasserfälle als Orte der Kontemplation an. Fasziniert vom stetigen Fluss, der sich über Jahrhunderte hinweg in die Landschaft eingegraben hat, und dem Rauschen, dass die Außenwelt abblockt, kann man sich ganz dem Lauf der Dinge hingeben.

In ganz Österreich finden sich zahlreiche Wasserfälle, die einen Besuch lohnen. Die meisten lassen sich sehr gut mit einer kleineren oder größeren Wanderung kombinieren, um den Ausflug in die Natur perfekt abzurunden. Die höchsten Wasserfälle Österreichs finden sich im Nationalpark Hohe Tauern bei Krimml, die Myrafälle sind ein Klassiker nur eine Autostunde von Wien entfernt, und mit dem Wildensteiner Wasserfall findet sich der womöglich spektakulärste seiner Art in Kärnten.

Myrafälle

Täglich geöffnet, sind die Myrafälle ein echter Ausflugsklassiker. Eine Autostunde von Wien entfernt, herrscht an schönen Wochenenden trotz kleiner Eintrittsgebühr reger Betrieb. Durch die 600 m lange Klamm mit zahlreichen Wasserfällen führt ein gut ausgebauter Wanderweg mit Brücken und Stiegen, die einen mitten ins rauschende Nass führen. Vor allem während der Schneeschmelze ein atemberaubendes Schauspiel, 70 Höhenmeter stürzt das Wasser auf mehreren Stufen herab. Am oberen Ende der Myrafälle befindet sich ein Ausflugsgasthaus mit kleinem Stausee und Kinderspielplatz.

Myrafälle 1, 2763 Muggendorf
 

Krimmler Wasserfälle

Teil des Nationalparks Hohe Tauern, sind die Krimmler Wasserfälle mit einer gesamten Fallhöhe von 385 m die höchsten Österreichs. Ein beeindruckendes Schauspiel spektakulärer Naturgewalten vor alpiner Kulisse. Wer alle drei Wasserfälle aus der Nähe sehen will, den erwartet eine kurze Wanderung, für die man ein wenig Kondition (400 Hm bei 4 km Strecke) und Trittsicherheit mitbringen sollte, immer begleitet vom erfrischenden Sprühregen. Die Besucherzahlen haben trotz Eintritts durchaus hohe Dimensionen erreicht.

5743 Krimml
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Wildensteiner Wasserfall

Eines der spektakulärsten Naturjuwele des Landes, stürzt der Wildensteiner Wasserfall 54 Meter in die Tiefe, und das freifallend vor einer senkrechten Felswand. Vom Parkplatz aus in 20 Minuten über einen einfachen Waldweg erreichbar, ist der Wasserfall selbst aus Sicherheitsgründen durch eine Absperrung geschützt, aber auch von der 30 m entfernten Plattform ergeben sich spektakuläre Einblicke. Ein Abstecher zur namensgebenden Wildensteiner Ruine bietet sich an (rund 25 Minuten Gehzeit), ebenso eine tagesausfüllende Wanderung auf den nahen Hochobir-Gipfel (2.139 m).

Robesch, 9132 Gallizien
 

Stuibenfall

Ein prächtig rauschender Wasserfall, der schön gelegen insgesamt 159 Meter in die Tiefe stürzt. Ein gut ausgebauter Steig mit über 700 Stufen, eine 80 m lange Hängebrücke und Aussichtsplattformen sorgen dafür, dass man nah an das wilde Wasser kommt und mit ungewöhnlichen Einblicken belohnt wird. Rund um den Stuibenfall gibt es zahlreiche Wanderwege und Einkehrmöglichkeiten. Besonders spektakulär, Ausrüstung und Erfahrung vorausgesetzt, ist der Klettersteig, der im oberen Teil mittels Drahtseil den Wasserfall quert.

Niederthai 61, 6441 Niederthai
 

Weitere Tipps

Welche Wasserfälle hast du schon besucht?