Die schönsten Adventmärkte

Gebratene Maroni, Glühwein und Lebkuchen – der Besuch eines Adventmarktes gehört einfach zur Weihnachtszeit dazu. Abseits vom Spektakel der überlaufenden Märkte gibt es einige Geheimtipps, auf denen es noch etwas gemütlicher zugeht. Hier setzt man auf stimmungsvolle Beleuchtung, ausgewählte Aussteller, traditionelle musikalische Darbietungen und eine einmalige Naturkulisse.

Egal ob es sich um die mittelalterliche Atmosphäre beim Rattenberger Advent oder den „größten geschmückten Christbaum Österreichs“ in der Johannesbachklamm handelt, unsere vorgestellten Märkte punkten mit ihrer besonderen Stimmung. Und keine Sorge, Punsch und Glühwein dürfen auch hier nicht fehlen.

Advent in der Johannesbachklamm

Der Adventmarkt in der Johannesbachklamm bei Würflach ist sicher einer der stimmungsvollsten Märkte Österreichs. Besonders beeindruckend präsentiert sich die Klamm bei Schneefall, aber auch ohne weiße Pracht ist eine einmalige Naturkulisse garantiert, festliche Beleuchtung inklusive. Der „größte geschmückte Christbaum Österreichs“ lässt Kinderaugen staunen, während Erwachsene über 40 verschiedene Verkaufsstände vorfinden. Freude kommt auch bei den musikalischen Darbietungen auf, die dem Naturjuwel entsprechend andächtig ausfallen.

Johannesbachklamm, 2732 Würflach
Geöffnet vom 8. bis 11. Dezember 2016

Mariazeller Advent

Ein wahrhaft beeindruckendes Programm stellt der Mariazeller Advent alljährlich auf die Beine. Die Wallfahrts- und Lebkuchenstadt erstrahlt in stimmungsvoller Weihnachtsbeleuchtung. Bei einer Laternenwanderung erliegt man der Magie der Stadt, während die Marktstände mit traditionellem Kunsthandwerk und Mariazeller Spezialitäten aufwarten.

Weihnachtliche Klänge bei Liederabenden, Konzerten und kleinen Andachten versetzen die Besucher in frühere Zeiten zurück. Große Kinderaugen sind ebenso garantiert, wenn das Engerlpostamt, das riesige Lebkuchenhaus oder die lebende Krippe besucht werden.

Hauptplatz 13, 8630 Mariazell
Geöffnet vom 19. November bis 28. Dezember, jeweils Do bis So

Rattenberger Advent

Die „Glasstadt“ Rattenberg mit ihrer historisch-charmanten Altstadt bietet eine einmalige Kulisse für den Adventmarkt. Um die mittelalterliche Atmosphäre der Stadt zu verstärken setzt man auf die Kraft des Feuers, zahlreiche Kerzen und Fackeln erhellen die dunkle Nacht und verzaubern die Besucher. An den vier Wochenenden wird ein vielfältiges Programm geboten, von einer Krippenausstellung bis hin zum Orgelkonzert. Neben den zwei Perchtenläufen ist der Umzug der traditionellen Anklöpfler, ein altes Tiroler Brauchtum, ein besonders stimmungsvolles Highlight.

Pfarrgasse 92, 6420 Rattenberg
Geöffnet vom 25. November bis 18. Dezember 2016, jeweils von Fr bis So und an Feiertagen

Garstner Advent

Stimmungsvoll präsentiert sich der Garstner Advent, der heuer zum vierzigsten Mal sattfindet. Einen Schwerpunkt nimmt das alte Handwerk ein. Hier man kann Nagelschmieden, Zimmerern oder Besenbindern bei der Arbeit über ihre Schulter schauen und deren Werke gleich vor Ort erwerben. Ausstellungen zur Christbaum-Kunst und Weihnachtskrippen bieten interessante Einblicke in alte Weihnachts-Traditionen, während musikalische Darbietungen für erhabene Gefühle sorgen. Ein eigenes Kinderprogramm sorgt für spannende Unterhaltung für die Kleinen, während sich bei einer Fahrt mit der alten k&k-Postkutsche auch ältere Semester wieder jung fühlen werden.

Am Platzl 2, 4451 Garsten
Geöffnet vom 26. November bis 4. Dezember 2016, jeweils Sa/So und am Feiertag

Weitere Tipps