Die besten Skigebiete für Familien

SPORT | 07. Dezember 2017

Extremere Pisten, mehr Spektakel und Après Ski – was die Mehrheit der Ski-Urlauber glücklich macht, ist nicht immer ganz so kompatibel mit den Wünschen von Familien. Zum Glück gibt es auch Skigebiete, die sich auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingestellt haben. Egal ob es eine klassische Urlaubs-Woche in einem Mega-Ressort wie Serfau-Fiss-Ladis sein soll, oder nur ein kurzer Tagesausflug ins gemütliche St. Corona, bei unseren Tipps kommt niemand zu kurz.

Eigene Bereiche sorgen für den Extra-Kick bei den Kleinen, von der Zauber-Strecke mit Märchenfiguren bis zu den actionlastigen Erlebnispisten für ältere Kids. Sicherheit geht natürlich vor, deshalb darf der Hang nicht zu steil sein und muss genügend Platz für alle bieten. Abwechslung abseits der Piste versprechen Rodelbahnen, Winter-Spielplätze und Fun-Parks. Unterstützung finden Eltern bei professionellen Skischulen, auch Kleinkinderbetreuung gehört zu den Standards in guten Skigebieten.

Nassfeld-Pressegger See

Das größte Skigebiet Kärntens gilt unter Experten als echtes „Schneeloch“. Dank günstiger Lage (häufige Adriatiefs) herrscht in Nassfeld eine hohe Schneesicherheit vor, und das trotz zahlreicher Sonnenstunden. In Hermagor gelegen, warten auf den Gast abwechslungsreiche 110 Pistenkilometer, Flutlichtpiste inklusive. Freeride Areas, ein Snowpark, Loipen und Rodelbahnen vervollständigen das Angebot. Als Familienskigebiet gibt es auch für Kinder viel zu entdecken, von der Abenteuerpiste „The Snake“ bis zu Winter-Spielplätzen. Spezielle Familien-Packages („Kids Surprise“) sorgen dafür, dass auch die Geldbörse nicht zu sehr belastet wird.

Hafnergasse 1, 9620 Hermagor
 

Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis

Im Tiroler Inntal gelegen, bilden die drei Gemeinden ein gewaltiges Skigebiet, das allen Ansprüchen genügt. Mehr als 210 Pistenkilometer werden von 70 Liftanlagen bedient, die höchste Abfahrt startet auf schneesicheren 2.800 Metern. Dazu kommen Langlauf-, Rodel- und Winterwandern-Angebote. Das Motto “Urlaub mit der ganzen Familie” verweist auf spezielle Kinderareale und Pistenabschnitte, die ideal auf die Wünsche der Kleinsten abgestimmt sind. Action versprechen der Funpark und die Tubingbahn. Dank kompetenter Kleinkinderbetreuung können Eltern sorglos ein paar Stunden auf der Piste verbringen.

Gänsackerweg 2, 6534 Serfaus
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Familienskiland St. Corona

In St. Corona am Wechsel steht ganz klar der Pistennachwuchs im Mittelpunkt. Das Familienskiland punktet mit kindergerechten Angeboten und Bedingungen, auf 42.000 m² findet sich ein sanfter und breiter Hang, der ideal für die ersten Schwünge im Schnee ist. Ein Tellerlift und ein überdachtes Förderband bringt die Kleinen nach oben. Das Rodel-Land und ein Winter-Spielplatz mit Höhle sorgen für Abwechslung. Auch in punkto Betreuung setzt man auf hohe Standards, mit maßgeschneidertem Ski-Unterricht, bei dem die Kinder spielend lernen, und das schon ab einem Alter von drei Jahren.

Unternberg 197, 2880 St. Corona am Wechsel
 

Fageralm

Ein kleines Skigebiet, dass sich ganz auf Anfänger und Familien mit Kindern spezialisiert hat. Teil des „Ski amadè“-Verbunds, ist die Fageralm mit 7 Liftanlagen und 12 Pistenkilometern übersichtlich, hier geht niemand „verloren“. Breit gebaut und ohne Schwierigkeiten, können hier Anfänger ganz ohne Furcht ihre Schwünge ziehen, „schwarze“ Pisten finden sich keine. Dafür punktet das Hochplateau mit Sonnenschein und Naturschnee. Kinder-Skirouten mit lustigen Figuren und ein Übungsgelände runden das vielfältige Familien-Angebot ab.

Ort 132, 5552 Forstau
 

Weitere Tipps

Was ist dein Favorit unter den Familien-Skigebieten?