Die besten Balkan Grill-Lokale Wiens

ESSEN | 21. JULI 2017

Sommerzeit ist Urlaubszeit, aber nicht jedem ist es gegönnt der drückenden Hitze der Stadt zu entfliehen und am fernen Meer Abkühlung zu finden. Aber auch Wien bietet genügend Wege um Urlaubs-Gefühle aufkommen zu lassen, einer davon geht durch den Magen. Wie man weiß, fängt „in Wien der Balkan an“, dementsprechend finden sich zahlreiche Lokale, die sich der Balkan-Küche verschrieben haben, und so die Sehnsucht nach dem geliebten Urlaubsziel ein wenig befriedigen.

Um die Erinnerung an den letzten Adria-Urlaub aufleben zu lassen, braucht es natürlich einen Holzkohlegrill. Nur so gelingen Cevapcici, Pljeskavica & Co. so wie man es im Süden gewöhnt ist. Frisches Fleisch, rauchiger Geschmack und der richtige Biss sind die nötigen Zutaten. Natürlich hat jede Region eigene Vorstellungen und so finden sich kleine, aber feine Unterschiede in der Zubereitung. In Wien kommen zum Glück alle Küchen des Balkans zusammen, egal ob serbisch, kroatisch oder bosnisch, der persönliche Geschmack wird bedient.

Restaurant Sokace – Gut gefüllter Grill-Teller

Das Sokace auf der Sechshauserstraße bietet alles, was man sich von der Serbischen Küche erwarten kann. Der Schwerpunkt liegt auf den Grill-Spezialitäten, die man einzeln oder als gemischte Platte in drei verschiedenen Größen serviert bekommt. Egal ob Cevapcici, Grillwurst oder Bauchfleisch, geschmacklich punkten die Speisen mit rauchigem Grill-Aroma, serviert wird dazu selbstgebackenes Brot. Aber auch Krautrouladen und diverse Schnitzel-Variationen finden sich auf der Karte wieder. Unter der Woche lockt außerdem ein reichhaltiges Mittags-Buffet.

Sechshauser Straße 99, 1150 Wien
 

Merak – Bosnische Variante

Nahe dem Westbahnhof gelegen, überzeugt das Balkan Grill-Lokal Merak schon alleine mit seinem hell-modernen Ambiente, während man bei den Speisen dank Holzkohlegrill ganz auf rustikale Tradition (und eine gute Lüftung) setzt. Die Cevapcici und Pljeskavica kommen als bosnische Variante wie in Sarajevo auf den Teller, gut gewürzt und vom Kalb. Als perfekt-puristische Beilagen werden dazu Ajvar, Kajmak und Fladenbrot gereicht. Wer den kompletten Überblick über das Speisenangebot haben will, kann auch den Grill-Teller inklusive Hühnerspieße und würziger Wurst bestellen.

Mariahilfer Straße 139 1150 Wien
 
 

kangaroute – Freizeit entdecken - planen - erleben!

  •   Entdecke neue Top-Aktivitäten
  •   Erlebe jede Woche neue Highlights
  •   Finde das perfekte Hotel

Restaurant Beograd – Klassiker

Das Beograd darf man getrost als Klassiker der Wiener Balkan-Küche bezeichnen. Dank mehrerer Räumlichkeiten mit genügend Platz ausgestattet, weckt die Retro-Eleganz Erinnerungen an längst vergangene Ostblock-Zeiten. Auch die umfangreiche Speisekarte lässt einen in kindlichen Urlaubserinnerungen schwelgen. Altbekannte Klassiker finden sich in der Karte wieder, von Pljeskavica über Grill-Spieße bis hin zu Filet-Steaks, die mit klassischen Saucen einher kommen. Auch Fisch und Meeresfrüchte finden sich reichlich, wobei abseits des allgegenwärtigen Branzino auch Süßwasserfische (Karpfen, Wels, Forelle) zu ihrem Recht kommen.

Schikanedergasse 7, 1040 Wien
 

Restaurant Semendria – Bissfeste Cevapcici

Freunde der serbischen Küche kommen im Semendria ganz auf ihre Kosten. Sitzen kann man entweder im Schanigarten oder drinnen, wobei sich das Lokal als hell und reinlich präsentiert. In der gut gefüllten Kühltheke stapeln sich Klassiker der Balkan Grill-Küche, vom Schopf über Bauchfleisch bis hin zu den geliebten Cevapcici. Frisch und würzig schmeckt das Gegrillte, als ideale Beilage wird das mit Kajmak gefüllte Brot empfohlen. Auch weitere serbische Klassiker wie Krautrouladen und gefüllte Paprika finden sich auf der umfangreichen Speisekarte wieder.

Koppstraße 62, 1160 Wien
 

Weitere Tipps

Wo isst du am liebsten deine Cevapcici?