Best of Wiener Grätzel

Das Wiener Grätzl ist eine kleine Nachbarschaft mitten in der Stadt, nicht unähnlich dem Berliner Kiez. Oft sind es Märkte, die im Zentrum stehen. Das Grätzl rund um den Yppenmarkt lockt mit seiner hippen Lokal-Szene, während am Meidlinger Markt Altes auf Neues trifft und so ein faszinierendes Nebeneinander entsteht.

Das Wallensteinviertel nahe dem malerischen Augarten punktet mit seiner Vielfalt, das Schlossquadrat in Margareten mit seinem historischen Gebäude, den reizvollen Gastgärten und zahlreichen Retro-Geschäften in unmittelbarer Nähe.

Meidlinger Markt

Der Meidlinger Markt ist in den letzten Jahren aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Gute Markt-Stände gab es zwar schon immer – der großartige Fleischer Nuran, die Fischhandlung Klima - aber in den letzten Jahren kamen etliche Gastronomiebetriebe hinzu, die dem Markt neues Leben einhauchten. Angefangen mit dem Mini-Lokal Milchbart bis hin zum Flüchtlings-Projekt Purple Eat entstanden an allen Ecken spannende Lokale. Zusätzlich gibt es am Bauernmarkt frisches Obst und Gemüse aus Österreich und Ungarn.

Meidlinger Markt 1120 Wien

Yppenmarkt

Geheimtipp ist der Yppenmarkt schon länger nicht mehr, sondern einer der Hotspots in Wien. Der Markt, der schon längst mit dem benachbarten Brunnenmarkt zusammengewachsen ist, lockt mit orientalischem Flair. Zusätzlich sorgen traditionelle Unternehmer wie der Marmeladen-Produzent Staud’s für Lokalkolorit. Was den „Yppe“ so beliebt macht, ist aber seine boomende Lokal-Szene. Egal ob alteingesessene Klassiker wie das An-Do und das Rasouli, oder eines der zahlreichen Newcomer-Lokale, hier sitzt es sich besonders lässig.

Yppenplatz 1, 1160 Wien

Wallensteinplatz

Nahe dem beliebten Augarten mit seinen markanten Flaktürmen und den weitläufigen Parkanlagen, lockt der Wallensteinplatz mit leicht südlichem Flair. Fast schon wie auf einer Piazza fühlt man sich, wenn man es sich im Schanigarten des Vindobona gemütlich gemacht hat. Mit der Bäckerei Prindl besitzt das Grätzl außerdem über eine waschechte Wiener Institution. Der Fixpunkt für alle Nachtschwärmer punktet mit seinen durchgehenden Öffnungszeiten und stillt zu jeder Tages- und Nachtzeit den kleinen Hunger.

Wallensteinplatz 1, 1200 Wien

Margaretenplatz

Im Mittelpunkt des Grätzels rund um den Margaretenplatz steht das Schlossquadrat. Das historische Gebäude wurde auf Vordermann gebracht und lockt mit einem vielfältigen gastronomischen Programm, egal ob österreichische Hausmannkost, italienische Küche oder amerikanisches Steak-Restaurant. Dazu sorgen die prachtvollen Innenhöfe für das nötige Flair. Zusätzlich hat sich Grätzl in den letzten Jahren zum Fixpunkt für Retro-Fans gemausert. Zahlreiche Vintage-Shops bieten hippe Designer-Möbel aus zweiter Hand an.

Margaretenplatz 1, 1050 Wien